Kess-Pubertät

Kess-erziehen: Abenteuer Pubertät

 

In einer gelassenen Haltung, die darauf vertraut, dass Jugendliche wie Eltern bereichert aus der Phase der Pubertät herausgehen, werden deren anstrengenden wie schönen Seiten in den Blick genommen. Der Kurs unterstützt Eltern in dieser Zeit des Umbruchs und zeigt Wege, wie sie Jugendlichen in ihrem Selbstwertgefühl stärken, Grenzen respektvoll setzen und Kooperationen entwickeln können.

Die Themen der fünf Kurseinheiten

  • Veränderungen wahrnehmen - die sozialen Grundbedürfnisse der Jugendlichen sehen
  • Achtsamkeit entwickeln - Position beziehen
  • Dem Jugendlichen das Leben zutrauen - Halt geben
  • Das positive Lebensgefühl stärken - Konflikte entschärfen  
  • Kompetenzen sehen - das Leben gestalten

Diözesane Kooperationspartner

Die Kess-erziehen-Kurse werden in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern aus den verschiedenen Diözesen angeboten. Diese Kontaktstellen

  • beantworten interessierten Müttern und Vätern u.a. die Frage, wann und wo im jeweiligen Bistum Kurse angeboten werden.
  • unterstützen Träger und Anbieter vor Ort (Pfarrgemeinden, Familienbildungsstätten, Kindertagesstätten, Erziehungsberatungsstellen...) bei der Durchführung von Kess-Kursen und bei der Werbung
  • tragen zur Qualitätssicherung bei, indem sie Supervisions- und Weiterbildungstage für Kursleiter/innen anbieten
  • führen nach Bedarf Kursleiter/innen-Ausbildungen durch
  • kooperieren mit anderen Trägern in der Weiterbildung von Fachkräften (Erzieher/innen, Lehrer/innen, Mitarbeiter/innen aus der Sozialpädagogischen Familienhilfe)

Weitere Informationen zu Kess-erziehen sowie die Adressen der Kooperationspartner bietet die Internet-Seite www.kess-erziehen.de.

 

  • AKF bei Facebook
  • AKF bei Twitter