neue gespräche

Heft 3/2009

Und jetzt: die Kür.
Die neue Rolle der Großeltern.

Die Beziehungen von Großeltern zu ihren Enkeln sind heute meist unproblematisch. Viele empfinden es nach der verantwortungsvollen „Pflicht“ der Elternschaft geradezu als „Kür“, jetzt mit den Enkeln die angenehmen Seiten des Lebens mit Kinder genießen und die unangenehmen den Eltern überlassen zu können – was gelegentliche ernste Gespräche mit dem Nachwuchs nicht ausschließt. Probleme tauchen meist nur auf, wenn der Umgang mit den Enkeln nur sehr eingeschränkt möglich ist, sei es, weil die Enkel weit entfernt wohnen, sei es, dass eine Scheidung der Eltern auch die Beziehung zwischen Großeltern und Enkeln in Mitleidenschaft zieht.

So entspannt wie heute war es allerdings längst nicht immer. Das gilt erst recht für das Verhältnis von Großeltern und Eltern, die von den „Alten“ oft für die „Sünden“ ihrer Kinder verantwortlich gemacht wurden.

So oder so - für alle „neuen“ Großmütter und -väter bleibt es eine herausfordernde Entwicklungsaufgabe, diesen Status anzunehmen und für sich selbst und die ganze Familie fruchtbar zu machen. Wie das gehen kann, zeigen zahlreiche Beispiele.

Inhaltsverzeichnis

Editorial

Leseprobe (PDF-Datei)

im Shop bestellen

neue gespräche abonnieren

 

  • AKF bei Facebook
  • AKF bei Twitter