Defaultbild

 

Ausbildungen/ Weiterbildungen im Bereich "Kess-erziehen: kooperativ - ermutigend - sozial - situationsorientiert"

Die Ausbildungen erfolgen nach Bedarf in Zusammenarbeit mit regionalen Kooperationspartnern und richten sich, sofern nicht anders vermerkt, vorrangig an Teilnehmende aus dem (Erz-)Bistum, in dem der Ausbildungskurs stattfindet. Eine Anmeldung ist nur mit Zustimmung der jeweiligen regionalen Kooperationspartner möglich. Wenn dieser zustimmt, melden Sie sich direkt beim jeweiligen Veranstalter an.

 

  • Ausbildung zur Kursleiterin/zum Kursleiter „Kess-erziehen: Von Anfang an“

    Über den Kurs

    Der Kurs ermutigt bereits Eltern von Babys und Kindern im Krabbelalter, ihre Elternverantwortung wahrzunehmen. Er stärkt gezielt die Eltern-Kind-Beziehung, vermittelt das notwendige Grundwissen zu Entwicklungsfragen des Kindes und stützt Eltern in einer entwicklungsförderlichen Haltung. Gleichzeitig fördert der Kurs die kommunikativen Fertigkeiten der Eltern, damit sie auch als Paar konstruktiv mit den Herausforderungen umgehen können, die ihnen als Vater und Mutter begegnen.

    Die Ausbildung zum Kursleiter/zur Kursleiterin umfasst dreimal drei Tage. Sie führt u.a. in den pädagogischen Ansatz und die Grundhaltung des Elternkurses ein, vermittelt Kenntnisse u.a. aus der Bindungsforschung, der Entwicklungspsychologie und der Resilienzforschung und vermittelt Kompetenzen für die Leitung von Elterngruppen.

    Die Kurskonzeption wurde in einem vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familien und Frauen in Auftrag gegebenen Projekt vom Familienbund der Katholiken in der Diözese Würzburg und die AKF - Arbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung, Bonn, entwickelt.

    Die erfolgreiche Teilnahme wird durch ein Zertifikat bescheinigt und berechtigt zur Durchführung entsprechender Elternkurse. Die Ausbildungen erfolgen nach Bedarf in Zusammenarbeit mit regionalen Kooperationspartnern.

    Kurstermine

    Zur Zeit sind keine Kurse in Planung.

    regionale Kooperationspartner
    "Kess erziehen: Von Anfang an"

 

  • Ausbildung zur Kursleiterin/zum Kursleiter „Kess-erziehen: Weniger Stress - mehr Freude“

    Über den Kurs

    Die Ausbildung umfasst drei Blöcke zu jeweils drei Tagen:

    Block 1:

    Elternkurs "Kess-erziehen" und individualpsychologische Aspekte der Erziehung

    • Die unbewussten Vorgänge bei Erwachsenen und Kindern in bestimmten Situationen
    • Die Grundbedürfnisse der Kinder und ihr auffälliges Verhalten
    • Prinzipien einer ermutigenden Erziehung
    • Konzeption und Inhalte des Elternkurses "Kess-erziehen"
    Block 2:

    Wege der Ermutigung

    • Ermutigung als wichtigstes Element in der Erziehung
    • Ermutigung statt Entmutigung
    • Ermutigende Haltung als ErzieherIn und KursleiterIn
    • Übungsfelder für eine Ermutigung in der Praxis
    Block 3:

    Elternkurs-Praxis: Leitungskompetenz und Organisation

    • Kess-erziehen: ein Kurskonzept für die Familienbildung
    • Den Elternkurs durchführen - erleben - reflektieren
    • Vermittlungsfertigkeiten und Leitungskompetenz
    • Perspektiven für ein Kursangebot

    Die erfolgreiche Teilnahme an der gesamten Kursreihe wird mit einem Zertifikat bescheinigt, das zur Durchführung des AKF-Elternkurses berechtigt.

    Kurstermine

    Termine werden ca. im Januar 2020 veröffentlicht

    regionale Kooperationspartner
    "Kess erziehen: Weniger Stress - Mehr Freude"

 

  • Ausbildung zur Kursleiterin/zum Kursleiter „Kess-erziehen: staunen - fragen - Gott entdecken“

    Über den Kurs

    Die Ausbildung umfasst dreimal drei Tage mit jeweils 20 Ustd.

    Block 1:

    Kess-erziehen: Staunen - fragen - Gott entdecken" und die Säulen religiöser Bildung

    • Entwicklungspsychologische Zugänge zu religiösen Lernprozessen von Kindern
    • Das positive Lebensgefühl stärken: Wege einer förderlichen Erziehung
    • Sich mit dem Kind auf die fragende Seite stellen - selbstentdeckendes Lernen ermöglichen
    • Konzeption und Inhalte des Elternkurses (1. Teil)
    Block 2:

    Staunen - fragen - die Welt begreifen

    • Glaube, Spiritualität und die sozialen Grundbedürfnisse
    • Gottesbilder von Kindern und die individuellen Zugänge zum Glauben
    • Das Leben leben, deuten und feiern - Kirche sein
    • Konzeption und Inhalte des Elternkurses (2. Teil)
    Block 3:

    Elternkurs-Praxis: Leitungskompetenz und Organisation

    • Glaubenswege in moderner Gesellschaft
    • Ermutigende Haltung in Fragen des Glaubens
    • Den Elternkurs durchführen - erleben - reflektieren, Vermittlungsfertigkeiten und Leitungskompetenz

    Voraussetzungen für die Teilnahme an der Ausbildung:

    • Referent/innenausbildung für den Elternkurs Kess-erziehen oder Teilnahme an einer Einführungsveranstaltung zu Kess-erziehen
    • Bereitschaft, an allen Ausbildungsblöcken teilzunehmen
    • Bereitschaft, mit katholischen Trägern der Familienbildung und -pastoral zu kooperieren

    Die erfolgreiche Teilnahme an der gesamten Kursreihe wird mit einem Zertifikat bescheinigt, das zur Durchführung des Kurses berechtigt.

    Kurstermine

    Termine werden ca. im Januar 2020 veröffentlicht

    regionale Kooperationspartner
    "Kess erziehen: staunen - fragen - Gott entdecken"

 

  • Weiterbildung zur Kursleiterin/zum Kursleiter „Kess-erziehen: Abenteuer Pubertät“

    Über den Kurs

    Die Pubertät - das ist für Eltern wie für Jugendlichen eine Phases des Aufbruchs. Sie müssen bisher Gewohntes verlassen, sich auf Neues, bislang Unbekanntes einlassen. Das ist risikoreich und anstrengend - und es gibt viel zu entdecken. bei der es viel zu entdecken gibt. Pubertät ist auch eine „Zeit der Wunder", worauf ein anderer Buchtitel hinweist.

    Kess-erziehen: Abenteuer Pubertät" nimmt beide Seiten ernst, die anstrengende wie die schöne - in einer gelassenen Haltung, die darauf vertraut, dass Jugendlichen wie Eltern bereichert aus der Phase der Pubertät herausgehen.

    Die Weiterbildung führt in die Konzeption des Kurses ein und vermittelt Kenntnisse u.a. aus der Entwicklungspsychologie und die Neurophysiologie. Die erfolgreiche Teilnahme wird durch ein Zertifikat bescheinigt und berechtigt zur Durchführung entsprechender Elternkurse.

    Kurstermine

    Zur Zeit sind keine Kurse in Planung.


     

    regionale Kooperationspartner
    "Kess-erziehen: Abenteuer Pubertät"

 

  • Diözesane Fortbildungs- und Supervisionstage

    Termine

     

    Die Fortbildungs- und Supervisionstage finden in Trägerschaft der jeweiligen diözesanen Ansprechpartner statt. Weitere Informationen und Anmeldung dort.


 

KidS: Kess-erziehen in der Schule
Stärkung der Erziehungspartnerschaft zwischen Lehrern und Eltern

zwei- bzw. dreiteilige Fortbildung für Lehrkräfte - schulart- und fächerübergreifend - auf der Grundlage der Individualpsychologie

Lehrkräfte sind zunehmend in ihrem Erziehungsauftrag gefordert. Doch wie können Kinder und Jugendliche zu mitverantwortlichem Tun angeleitet, wie Verbindlichkeiten geschaffen werden, damit Klassenregeln für alle gelten? Wie können "Störer" integriert und in ihrer Entwicklung gefördert werden? Wie geht ein Erziehungsstil, der nicht zwischen autoritärer Macht und ohnmächtigem "Laissez-faire" hin- und herspringt? Wie kann die Elternarbeit an Schulen verbessert werden, wie können Gespräche mit Eltern so gestaltet werden, dass ein partnerschaftliches Handeln von Eltern und Lehrer im Blick auf die Entwicklung des Kindes erleichtert wird?

Die Möglichkeiten, die sich Lehrkräften bieten, werden in dieser Fortbildung praxisnah und erfahrungsorientiert vermittelt.

aktuelle Termine

 

Multiplikator/in von KidS-Schilf-Veranstaltungen

Im Rahmen von Schilf-Tagen bzw. Workshops können interessierte Lehrkräfte und pädagogische Kräfte an Schulen sich in einer respektvollen, autoritativen Erziehungshaltung stärken. Die Leitung dieser Veranstaltungen obliegt zertifizierten KidS-Referent*innen. Die Qualifizierung zum/r Schilf-Referent/in findet im Rahmen dieser vierteiligen Ausbildungsreihe statt.

Teilnahmevoraussetzungen sind:
-    Erfahrungen und Tätigkeit innerhalb des schulischen Kontextes
(Lehrtätigkeit in Grund-, Förder- oder einer weiterführenden Schule oder eine
päd./sozialpädagogische Mitarbeit im Schulbereich)
-    Lehrtätigkeit bzw. –erfahrungen in der themenorientierten Arbeit mit der jeweiligen Zielgruppe
-    Möglichst eine Aus- bzw. Weiterbildung im Bereich der humanistischen Psychologie, Reformpädagogik oder entsprechender theoretisch-fundierter Ansätze (Individualpsychologie, Logotherapie, Salutogenese, Individualpsychologie, Reformpädagogik)

aktuelle Termine:

Termine werden ca. im Januar 2020 veröffentlicht

 


Kess erziehen in der Arbeit mit Familien

Eine Fortbildung für Fachkräfte in der sozialpädagogischen Familienhilfe (SPFH) und der Familienarbeit
Termine auf Anfrage; Veranstalter: Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg e.V., Sabine Triska, in Kooperation mit der AKF, dem BVkE und mit den Diözesan-Caritasverbänden Südwest.


Kess erziehen in Gruppen der Erziehungshilfe

Eine Fortbildung für sozialpädagogische Fachkräfte im Bereich der Erziehungshilfe
Termine auf Anfrage; Veranstalter: Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg e.V., Sabine Triska, in Kooperation mit der AKF, dem BVkE und mit den Diözesan-Caritasverbänden Südwest.


  • AKF bei Facebook
  • AKF bei Twitter

 

Die Ausbildungskurse werden gefördert durch das